Sportgroßveranstaltungen

Sportveranstaltungen müssen für den Veranstalter genauso wie für Sponsoren, Investoren, Kommune rentabel sein und für Zuschauer und Zuschauerinnen sowie für die Allgemeinheit bezahlbar bleiben. Nur dann ist und bleibt ein Event attraktiv für interne Mitarbeiter und externe Stakeholder (z.B. Dienstleistungsunternehmen).

Bürgerschaftliches Engagement und Kooperationen mit regionalen Dienstleistern und Organisatoren, mit politischen oder kommunalen Akteuren erhöhen die Akzeptanz und legen den Grundstein für die gemeinsame Planung eines nachhaltigen Events. Ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept, das breit kommuniziert wird, setzt zudem Akzente und gibt Anstoß für eine dauerhafte Entwicklung am Austragungsort und der Region.

Nachhaltigkeit ist nur so überzeugend wie die Menschen, die dafür arbeiten. Eine dauerhafte Verankerung von Aktivitäten für eine nachhaltige Entwicklung schärft bei allen Beteiligten das Bewusstsein: für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Natur und Landschaft, Ressourcen und Energie, für Umwelt- und Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und eine tragfähige wirtschaftliche Entwicklung.

 Finden Sie die Hinweise zu Ihrer Veranstaltung in vier Schritten:

 

 

Stellen Sie hier die Merkmale für Ihre Veranstaltung ein:

Ihr gewählter Veranstaltungstyp:


Vielen Dank, Ihre Eingabe wurde gespeichert.

Zugeschnittene Handlungsmaßnahmen erhalten Sie nun, indem Sie links in der Navigation das gewünschte Unterthema auswählen.

Kontakt:
Deutscher Olympischer Sportbund
Ressort Breitensport, Sporträume

Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main


Frau Inge Egli

Tel.: +49 (0)69 6700 278
E-Mail: egli@dosb.de


Frau Bianca Quardokus

Tel.: +49 (0)69 6700 283
E-Mail: quardokus@dosb.de